HochwasserDer für den Montag, 3. Juni, geplante Beginn der Umsetzung des Projektes Illumination Höchster Mainansicht muss aufgrund des aktuellen Hochwasserstandes des Mains vorerst verschoben werden. Als erste Maßnahme des Projekts war im Bereich zwischen dem Fähranleger und dem Bolongaropalast die Aufstellung neuer Straßenleuchten vorgesehen.

„Leider müssen wir warten, bis der sich der Mainpegel wieder auf normalem Stand befindet, bevor wir mit diesem für Höchst wichtigen Projekt starten können“, sagt Bürgermeister und Planungsdezernent Olaf Cunitz. „Mit diesem Vorhaben wird die Aufenthaltsqualität am Höchster Mainufers verbessert und ein weiterer Schritt zur positiven Entwicklung des Stadtteils geleistet werden.“

Pressemitteilung

Einen Kommentar hinzufügen...

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei