(c) Stadtvermessungsamt Frankfurt am Main
(c) Stadtvermessungsamt Frankfurt am Main

Der Magistrat der Stadt hat dem Änderungsaufstellungsbeschluss des rechtsverbindlichen Bebauungsplans Nummer 715 „Güterplatz/Heinrichstraße“ zugestimmt. Durch die Änderung soll auf den Grundstücken westlich des Güterplatzes Wohnungsbau planungsrechtlich ermöglicht werden. Bislang sieht der Bebauungsplan an dieser Stelle ein Bürohochhaus mit bis zu 160 Metern Höhe vor. „Rund 800 Wohnungen können hier auf einer innerstädtischen Brachfläche im Gallus entstehen“, sagt Bürgermeister Olaf Cunitz. „Für die Stadt diese Entwicklung doppelt wichtig: Die städtebaulich unschöne Brache verschwindet und neuer Wohnraum für etwa 2.000 Menschen wird geschaffen.“

Pressemitteilung

Einen Kommentar hinzufügen...

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei