Einhausung A661 – Projekt Ernst-May-Viertel

Ernst-May-ViertelDie mögliche Einhausung der Autobahn A 661 zwischen Bornheim und Seckbach ist eines der wichtigen Zukunftsprojekte der Stadtplanung in Frankfurt. Jetzt haben wir für den Verflechtungsbereich Bornheim/Seckbach einen städtebaulichen und landschaftsplanerischen Rahmenplan vorliegen, der ein Potential an Wohnungen für etwa 8.000 bis 10.000 zusätzliche Einwohner hat. Drei Planungsbüros haben erste Vorstellungen zur Entwicklung des Gebietes erarbeitet, unter der Zielsetzung von Schaffung von Wohnraum, Weiterentwicklung der Freiraumsituation und Rücksichtnahme auf die stadtklimatischen Bedingungen. Damit das Vorhaben einen besseren Namen als „Einhausung A661“ oder „Stadträumliche Verflechtung Bornheim – Seckbach“ hat, lautet unser Arbeitstitel dafür „Projekt Ernst-May-Viertel“ in Erinnerung an einen der prägendsten Planungs- und Baudezerneten der Stadt Frankfurt am Main, der ganz in der Nähe, mit der nie verwirklichten Rotenbuschsiedlung, eine Stadterweiterung geplant hatte.

Weitere Informationen zu dem städtebaulichen und landschaftsplanerischen Rahmenplan sowie Darstellungen sind im Internet unter www.stadtplanungsamt-frankfurt.de beim Unterpunkt „Projekte“ zu finden.

Pressemitteilung

Berichterstattung Welt kompakt, FNP 1, FNP 2, dpa, Offenbach-Post, FR 1, FR 2

Comment

  1. Pingback: Studie zur erweiterten Einhausung der A661 « Olaf Cunitz

Leave a Comment

  • You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>