AtelierFranz Konter ist Künstler. Seine Galerie findet sich im Gallus, wirkt großräumig und ist ausgesprochen hell. Als einer der ersten Künstler hat Franz Konter neue Räume im Gallus bezogen – im Rahmen eines Projekts, das sich auf ein Programm des Stadtplanungsamtes und das Engagement der ABG FRANKFURT HOLDING stützt. Das Programm nimmt sich vor, aus dem Gallus ein Quartier der Künstler zu machen. „Ein Ort der Kunst soll das Quartier zwischen Lorsbacher Straße und Frankenallee werden“, sagte Frank Junker, Vorsitzender der ABG-Geschäftsführung, beim Rundgang durch das Viertel am Freitag. Ladenflächen in den denkmalgeschätzten Mart-Stam-Bauten, die zur 1929 entstandenen Hellerhofsiedlung gehören, wandeln sich zu Ateliers.

Pressemitteilung

Einen Kommentar hinzufügen...

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei