Parkplätze werden zu Baugrund für zehn Wohnungen

NordendEin bislang brachliegendes städtisches Grundstück an der Friedberger Landstraße soll mit einem Mehrfamilienhaus mit zehn Drei-Zimmer-Wohnungen bebaut werden. Der Magistrat der Stadt hat dem dafür notwendigen Erbbaurechtsvertrag bereits zugestimmt, nun geht die entsprechende Vorlage in die parlamentarische Beratung. Dies ist ein gutes Beispiel für Nachverdichtung im innerstädtischen Bereich. Das 380 Quadratmeter große Grundstück an der Friedberger Landstraße ohne Nummer liegt unmittelbar südlich der Gaußstraße 33. Bereits vor mehreren Jahren war eine gemeinsame Bebauung mit den nach Süden angrenzenden Nachbargrundstücken geplant. Diese befinden sich in Privatbesitz und werden momentan als Parkplätze genutzt. Die Gesamtbebauung beider Flächen wäre eine sinnvolle städtebauliche Lösung, für die es aber derzeit keine Realisierungsmöglichkeiten gibt. Wegen der starken Nachfrage nach Wohnraum im Nordend hat die Stadt Frankfurt die Bebauung des städtischen Grundstücks dennoch ausgeschrieben. Die Option einer späteren Anschlussbebauung in südlicher Richtung wurde im Planungsentwurf berücksichtigt.

Pressemitteilung

Leave a Comment

  • You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>