Sanierung im Mainfeld beginnt noch 2013

MainfeldDie ersten Sanierungsmaßnahmen im Mainfeld in Niederrad sollen noch in diesem Jahr beginnen. Der Aufsichtsrat der Wohnheim GmbH, in deren Besitz sich ein Großteil der Gebäude der Siedlung Mainfeld befindet, hat auf der Sitzung am Montag, 10. Juni, einen entsprechenden Beschluss gefasst. Demnach werden 1,6 Millionen Euro 2013 zur Verfügung gestellt, um mit der Sanierung des Gebäudes „Im Mainfeld 21“ zu beginnen. Stadträtin Daniela Birkenfeld, Aufsichtsratsvorsitzende der Wohnheim GmbH: „Ich bin froh, dass wir mit diesem Schritt der moderaten Sanierung den Bewohnerinnen und Bewohnern zeigen können, dass wir auf die Bedürfnisse der in der Siedlung lebenden Menschen eingehen.“

Es handelt sich um ein Hochhaus aus dem Jahr 1974 mit 115 Wohnungen auf 18 Etagen. Insgesamt werden die Sanierungskosten für das Gebäude auf 3,8 Millionen Euro geschätzt. Die Sanierungsmaßnahmen umfassen vornehmlich Fassade, Fenster und Dach. Dort wo sich die Möglichkeit ergibt, werden auch Wohnungsgrundrisse optimiert. Damit wird ein wichtiger Beitrag zum Erhalt von preisgünstigem Wohnraum in Frankfurt geleistet. Nun kann endlich die qualitative Verbesserung des Quartiers beginnen, auf die die Bewohner gespannt warten. Die bisherigen Bewohner des Gebäudes müssen aller Voraussicht nach während der Sanierungsarbeiten nicht umziehen. Sollte sich dies in Einzelfällen aufgrund der Bauarbeiten nicht vermeiden lassen, so werden innerhalb des Viertels Ausweichquartiere angeboten. „Jeder kann in seinem angestammten Quartier bleiben,“ so Frank Junker, Geschäftsführer der ABG Frankfurt Holding.

Pressemitteilung

Leave a Comment

  • You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>