Wohnungsbau auf dem RiedbergGleich drei städtische Grundstücke sollen an die Wohnungsbaugesellschaft ABG Frankfurt Holding GmbH verkauft werden. Das Unternehmen möchte darauf insgesamt 66 Wohnungen errichten, 44 davon öffentlich gefördert. „Alle drei Grundstücke liegen in unmittelbarer Nachbarschaft zu Liegenschaften der ABG, die eine verträgliche Nachverdichtung in Passivhausbauweise realisieren und zügig nach Beschlussfassung durch die städtischen Gremien einen Bauantrag einreichen will“, berichtet Bürgermeister Olaf Cunitz, der die entsprechende Verkaufsvorlage unterzeichnet hat. „Die ABG strebt einen Baubeginn bereits im kommenden Sommer an und plant, zusätzlich zu den Grundstückskosten rund 17 Millionen zu investieren.“ Der Kaufpreis für die drei Areale summiert sich auf rund 2,5 Millionen Euro. Bei einer stärkeren Ausnutzung als bislang geplant wird ein höherer Kaufpreis fällig.

Pressemitteilung

Einen Kommentar hinzufügen...

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei