KleyerquartierBürgermeister Cunitz hat ein Rahmenkonzept für das „Kleyerquartier“ unterzeichnet, so dass es demnächst dem Magistrat zur Entscheidung vorliegt. „Wir bereiten damit die planungsrechtlichen Grundlagen vor, um in vier Bauabschnitten ein neues Stadtquartier mit rund 1.200 Wohneinheiten entstehen zu lassen“, berichtet Bürgermeister Cunitz. „Mich freut besonders, dass 30 Prozent als geförderter Wohnungsbau entstehen und zusätzlich bei der weiteren Planung Wohnraum für Studierende Berücksichtigung finden soll.“ Es ist geplant 15 Prozent der Wohnungen aus dem Programm soziale Mietwohnungsbauförderung des Landes Hessen und 15 Prozent aus dem städtischen Mittelstandsprogramm zu fördern. Diese Wohnungen werden dabei auf die einzelnen Blöcke gleichmäßig verteilt, um eine gute soziale Durchmischung zu gewährleisten. Das Plangebiet umfasst insgesamt 10,6 Hektar und liegt im Stadtteil Gallus in unmittelbarer Nähe zur Friedrich-Ebert-Siedlung.

Pressemitteilung

Einen Kommentar hinzufügen...

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei