Wohnungsbau auf dem RiedbergIn seiner Sitzung am Donnerstag, 4. Dezember, hat der Aufsichtsrat der Frankfurter Aufbau AG (FAAG) unter Vorsitz von Bürgermeister Olaf Cunitz die Investitionsplanung für die Jahre 2015 bis 2019 beschlossen. Das Investitionsvolumen für den Wohnungsneubau beträgt für den Zeitraum gut 92 Millionen Euro, vorgesehen ist der Bau von insgesamt 396 Wohnungen. 240 Wohneinheiten davon sollen öffentlich gefördert werden. „Der Anteil der geförderten Wohnungen am gesamten Neubau der FAAG beträgt gut 60 Prozent. Damit wird das Unternehmen erneut seinem sozialen Auftrag vollumfänglich gerecht. Die FAAG trägt außerdem ganz wesentlich dazu bei, das Ziel von mindestens 30 Prozent geförderten Wohnungen am Gesamtwohnungsbau innerhalb der ABG Frankfurt Holding zu erreichen“, freut sich Bürgermeister Cunitz. „Das ist ein richtiges und wichtiges Signal in einer Zeit mit hoher Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum. Dieses Engagement hilft all jenen, die dringend auf eine preisgünstige Mietwohnung in Frankfurt angewiesen sind.“

Pressemitteilung

Einen Kommentar hinzufügen...

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei