BahnhofsviertelAus Anlass der bevorstehenden Bahnhofsviertelnacht am 21. August zieht Bürgermeister Olaf Cunitz eine Zwischenbilanz zum Stadtumbau im Bahnhofsviertel, der nun ins zehnte Jahr geht. „Unserem Ziel, das Bahnhofsviertel zu stabilisieren, Leerstand abzubauen und vor allem das Wohnen in diesem innerstädtischen Quartier zu stärken, sind wir deutlich näher gekommen“, sagt Cunitz. „Zieht man allein die amtliche Statistik zu Rate, hat sich während des Stadtumbaus die Zahl der Einwohner mit Hauptwohnsitz um rund 1.000 auf 3.436 Personen erhöht, was einer Steigerung von fast 40 Prozent entspricht. Im letzten Jahr konnte das Bahnhofsviertel mit 10,2 Prozent das zweithöchste relative Bevölkerungswachstum im Vergleich der Frankfurter Stadtteile verzeichnen. Und auch die Zahl der Wohnungen erhöhte sich gegenüber dem Tiefstand zu Beginn des Jahrtausends um etwa 12 Prozent auf 2.015 Wohnungen Ende 2012.“

Pressemitteilung

 

Einen Kommentar hinzufügen...

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei