Studie zur erweiterten Einhausung der A661

EinhausungZur Einhausung des südlichen Abschnitts der Autobahn A 661 ist jetzt eine von der Stadt in Auftrag gegebene Studie vorgestellt worden. Eine solche Einhausung ist technisch möglich und würde den Lärm deutlich vermindern. Das geht aus einem Gutachten des Büros Grontmij hervor. Die Bauzeit für ein solches Projekt liegt bei 28 Monaten. Allerdings kostet eine solche Volleinhausung der A 661 zwischen der Talbrücke Seckbach und dem geplanten Autobahndreieck Erlenbruch einschließlich des Stücks der A 66 zwischen Dreieck und Riederwaldtunnel laut Studie 140 Millionen Euro. Dazu kommen 120 bis 145 Millionen für die Einhausung des nördlichen Teil der A 661 im Rahmen eines kürzlich vorgestellten städtebaulichen Rahmenplans.

Berichterstattung FAZ, FNP, FR, Offenbach-Post

Leave a Comment

  • You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>