Fachwerk HöchstDas Quartiermanagement in Höchst soll auch künftig durch die Nassauische Heimstätte erfolgen. Das teilt Bürgermeister Olaf Cunitz mit: „Wir verlängern den Vertrag mit der Nassauischen Heimstätte, damit er bis zum Abschluss des Förderprogramms Innenstadt Höchst fortgeführt werden kann, also längstens bis Ende 2016. Das Förderprogramm ist von den städtischen Gremien für einen Zeitraum von zehn Jahren bis zum 31. Dezember 2016 beschlossen. Mit der Arbeit des Quartiersmanagements sind wir sehr zufrieden. Daher ist es sinnvoll, diesen Vertrag entsprechend zu verlängern.“ Hierfür hat Cunitz bereits einen Nachtragsvertrag mit der Nassauischen Heimstätte unterzeichnet.

Pressemitteilung

Einen Kommentar hinzufügen...

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei